DIAGO investigativ: Hummels und der Kaffee

Neben dem ganz lustigen Kram, den wir hier bei DIAGO regelmäßig posten, sind wir natürlich auch knallhart und investigativ recherchierende Onlinedetektive mit blitzartigen Scrollfingern und einem Adlerauge für „Auffälliges“ in der Social-Media-Welt. So ist uns in den letzten Tagen natürlich nicht entgangen, dass Mats Hummels mal wieder mit einem Kaffee hantiert hat. Die Vorgeschichte war diese, auf Video festgehaltene und von Thomas Müller verlachte, Kaffeekatastrophe:

Der erneute Kontakt mit dem Bohnengesöff wurde auf Instagram festgehalten. Wir gewieften Netzermittler haben natürlich direkt einen Screenshot gemacht und Mats bei Twitter zur Rede gestellt:

Wieder hält er einen brandgefährlichen Becher in der Hand und wir konnten seine Finger durch den Bildschirm zittern hören. Wir haben das Teil sich schon wieder über seine Hose ergießen sehen. Doch Mats konnte uns beruhigen:

Hm, also kein Kaffee drin. Warum hält man dann einen leeren Becher in der Hand? Tee scheint keine Alternative zu sein. Oder ist das mal wieder ein Fussballermodetrend, den wir demnächst bei Fussballer, die den Swag aufdrehen bewundern können? Fake-Kaffeebecher-Bilder als Accessoire zum Posen, nach dem Motto: „Seht her, ich bin cool und trinke Kaffee aus To-Go-Bechern“? Ist das mittlerweile ein „Ding“? Der Vorteil wäre, dass man mit leeren Bechern nicht Gefahr läuft sich zu bekleckern. Auch wieder clever.

Advertisements

Ein Kommentar zu “DIAGO investigativ: Hummels und der Kaffee”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s