The Klopp-Effect

Wirklich starke Statistik, die Jürgen Klopp bislang mit dem FC Liverpool hingelegt hat. Umso stärker ist diese Statistik aber anzusehen, wenn man bedenkt, dass Klopp alles andere, als ein funktionierendes Team übernommen hat. Das Team von der Anfield Road präsentierte sich bis zur Übernahme durch Klopp extrem inkonstant und verunsichert. Letztlich stand Ex-Coach Brendan Rodgers unter Dauerfeuer der Presse und war unter diesen Umständen nicht mehr in der Lage positive Entscheidungen für sein Team zu treffen.

Es war also an der Zeit für eine Veränderung. Doch was kann ein neuer Trainer mitten in der Saison ausrichten? Den Kader kann er zunächst nicht verändern. Erst im Januar sind maximal kleine Anpassungen möglich. Jürgen Klopp musste also mit dem vorhandenen Spielermaterial das bestmögliche Ergebnis herausholen. Um das zu erreichen sind andere Fähigkeiten gefragt, fernab des Transfermarkts. Fähigkeiten, die im mentalen Bereich liegen. Klopp kam mit seiner offenen, kämpferischen Art sofort gut bei seinen Spielern an, die ihm schon in den ersten Spielen versuchten bedingungslos zu folgen. Nachdem sich nun die ersten Erfolge eingestellt haben, ist die Überzeugung von Klopps Ideen zementiert. Kaum ein Trainer versteht es so, wie Klopp seine Spieler stark zu reden und aus Ihnen Dinge herauszukitzeln, die nicht mal sie selbst für möglich gehalten hätten.

Nicht nur seine neuen Spieler sind mittlerweile begeistert von ihrem neuen Trainer. Ganz England ist von der Art des ehemaligen Dortmunders beeindruckt. Gerade in der finanzstarken Premier League, wo Probleme normalerweise versucht werden mit teuren Transfers zu lösen, schaut man mit offenem Mund zu, wenn es jemand schafft den Erfolg mitzubringen, ohne dafür auch nur einen Cent zu überweisen. Klopps eigenes Gehalt natürlich mal ausgenommen.

So entwickelt sich also momentan ein echter Hype um Klopp in England. Jede seiner Eigenheiten, die sich im Laufe der Spiele herausstellt, wird sofort aufgesogen. Wie beispielsweise seine Art bei Elfmetern gerne mal wegzusehen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “The Klopp-Effect”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s