DIASHOW – KW29//2015

 

Thema Nummer 1 in der abgelaufenen Woche war selbstverständlich der Transfer von Schweinsteiger zu Manchester United. Wir haben unsere Meinung dazu ja bereits in einem Artikel hinterlegt.

Bevor man allerdings beim FCB den Abschluss des Wechsels offiziell verkünden konnte, kam dem Medien-Greenhorn und Neuzugang Joshua Kimmich zuvor. Er plapperte brühwarm heraus, dass Schweini bei United anheuert. Derweil reagierte man in München wohl so:

Kalle Rummenigge, seines Zeichens vollkommen unterschätzter Dichter und Poet, hat mutmaßlich einen seiner größten Klassiker nochmal neu aufgelegt und auf Schweinsteiger umgemünzt:

Die nächste Frage ist dann folgerichtig, wer ihn denn ersetzen kann. Beunruhigt braucht man in München aber nicht zu sein, wenn man den Nachfolger schon in den eigenen Reihen hat.

Mit United ging es sofort mal auf große USA-Tournee und gleichzeitigem Kennenlernen der neuen Kollegen. Das sollte mit dem nötigen Respekt geschehen, man kann aber auch erstmal ein Zeichen setzen.

Dass die Fans alles andere, als erfreut über den Abgang ihres selbsternannten Fussballgotts waren, liegt auf der Hand. Doch nicht nur den Münchner Anhang traf es in dieser Transferperiode schwer.

 

——————————————————————————-

Da soll nochmal jemand sagen, dass die Einstellung in den tiefsten Ligen nicht auch bundesligareif sein kann.

Nach dem Motto: „Bloß nicht übertrainieren!“

Derweil verlor die TSG aus Hoffenheim laut kabel eins-Videotext ERNEUT gegen einen Kreisligisten – denkbar knapp.

——————————————————————————-

Vergangenen Montag jährte sich erstmals das „wahre“ Sommermärchen. Ein Jahr zuvor holte die DFB-Elf im Maracana den Weltmeistertitel. Zeit für ein paar Erinnerungen (Vorsicht! Wer nah am Wasser gebaut ist, braucht Taschentuchunterstützung):

Und um das alles abzurunden, gibt es nur eine Möglichkeit: Das gesamte Finale in VOLLER LÄNGE!

Wer nicht ganz so viel Zeit hat, spult einfach mal bis 3:25:40 vor. Spätestens ab da, hat auch der letzte hartgesottene Emotionsverweigerer Pipi in den Augen. Schnief.

——————————————————————————-

Neben den emotionalen Rückblicken auf vergangene Triumphe kann man sich auch die Zeit mit bedeutungslosen Testkicks vertreiben. Bedeutungslos sind sie allerdings nur, wenn Marcel „The Real Hammer“ Ndjeng nicht am Start ist.

Was. Ein. Huf.

——————————————————————————-

Aus der Welt des Frauenfussballs gab es letzte Woche eine traurige Nachricht: Sturmtank(in) Celia Sasic beendet ihre Karriere. Und das mit gerade mal 27 Lenzen. Da zuckt selbst Marcell Jansen zusammen und stellt empört fest: „Wie kann man die letzten zwei Jahre seiner Karriere nur SO wegwerfen?“.

Offenbar geht der Trend immer mehr zum frühen Karriereende. Wo soll das eigentlich hinführen?

Advertisements

Ein Kommentar zu “DIASHOW – KW29//2015”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s